Die quantitative Osteodensitometrie (Knochendichtemessung) in der Computertomographie (CT) gilt als das einzige Verfahren, das ausreichend genau die Dichte eines gegebenen Knochenvolumens messen kann. Sie wird in Rückenlage in der CT ohne Kontrastmittelgabe durchgeführt.

IMG 1722 Andere